Karl Meyer AG  |  Home  |  Jobs & Karriere  |  Kontakt  |  Anfahrt  |  Suche  

Probenahme fester Abfälle nach LAGA PN 98 und DIN 19698-1 (Praxisseminar)

Eintägiger Sachkundelehrgang mit Praxisteil und Prüfung.
Dieses Seminar eignet sich auch als Aufbauseminar für Betriebsbeauftragte für Abfall!

Hintergrund:

Die LAGA PN 98 und Anhang 4 Deponieverordnung (DepV) fordern, dass Probenahmen von Personen durchgeführt werden, die über die erforderliche Sachkunde verfügen. Mit qualifizierter Ausbildung (Studium, etc.) oder langjähriger praktischer Erfahrung kann in der Verbindung mit dem hier angebotenen Seminar die Fachkunde gemäß Anhang 4 DepV erlangt werden. Zunehmend wird bei öffentlichen Ausschreibungen ein personenbezogener Sachkundenachweis gefordert. Zur theoretischen und praktischen Vermittlung der Sachkunde veranstaltet die Karl Meyer Akademie in Zusammenarbeit mit dem Umweltinstitut Offenbach dieses Seminar.

Mit DIN 19698-1 werden Regeln für das einheitliche Vorgehen bei physikalischen, chemischen und biologischen Untersuchungen im Zusammenhang mit der Verwertung oder Beseitigung von Feststoffen festgelegt. Teil 1 ist eine Anleitung zur segmentorientierten Entnahme von Proben aus Haufwerken. Diese DIN kann als "Stand der Technik" gewertet werden und tritt aus derzeitiger Rechtslage zu den Regeln der PN 98 hinzu. Da die DIN 19698-1 eine Anleitung für Abfallerzeuger und -verwerter, Probenehmer, Entsorger, Deponiebetreiber, behördliche Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen sein soll, wird sie in diesem Seminar berücksichtigt.


Teilnehmer/innen:

Ingenieurbüros, Recyclingunternehmen, Abfallverbände, Behörden, Deponiebetreiber, Prüflaboratorien.

Fachkundig im Sinne des Anhangs 4, Pkt. 1 Deponie-VO ist, wer einen eintägigen Lehrgang im Sinne der LAGA PN 98 absolviert hat und die Fachkunde im Sinne des § 4 Satz 2 DepV (in Verbindung mit Anhang 5, Nr. 9) nachweisen kann. Hintergrund ist, dass der § 4, Satz 2 DepV sich an das Leitungs- und Aufsichtspersonal wendet, welches unabhängig von der Fragestellung der Probenahme, fachkundig sein muss. Aus Sicht des UIO und der KARL MEYER Akademie GmbH sind Kenntnisse im Bereich LAGA PN 98 für die Aufgabe Probenahmestrategien und -verfahren festzulegen, unabdingbar!


Inhalte:

  •  Normenübersicht für die Probenahmen von Boden, Bauschutt und festen Abfällen
  •  Vorgaben der LAGA PN 98 für die Probenahme (Bestimmung der Bodenart nach der bodenkundlichen
     Kartieranleitung K 5, PN-Varianten, Probemenge)
  •  Darstellung der abweichenden Inhalte der DIN 19698-1
  •  Problematik der Repräsentativität der Probenahme
  •  Durchführung und Dokumentation / Probevorbereitung vor Ort
  •  Nachbereitung der Probenahme
  •  Qualitätssicherung
  •  Praktische Demonstration der Probenahme an Haufwerken
  •  Abschlussprüfung (Sachkundenachweis)


Bitte beachten Sie nachfolgenden Hinweis:
Der praktische Teil des Seminars wird auf einer Deponie durchgeführt. Achten Sie bitte darauf, dass Sie für die Probenahme auf der Deponie Sicherheitsschuhe und wetterfeste Kleidung benötigen.


Referent:

Herr Axel Kunz, GEOsoil Beratungsgesellschaft für Abfall, Boden und Umwelt mbH

 

Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem Umweltinsitut Offenbach statt!
            

Teilnahmegebühr:

395,00 EUR zzgl. MwSt.
inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen


Termin 2019:

04. November 2019 - komplett ausgebucht!

05. November 2019 - nur noch 1 Platz verfügbar!

     von 09:30 bis 17:00 Uhr

 

Termine 2020:

03. Februar 2020

08. Juni 2020

27. November 2020

     von 09:30 bis 17:00 Uhr


Ort:

Schulungszentrum KARL MEYER Akademie GmbH
Ellerholzweg 18-28, 21107 Hamburg

Ansprechpartner:

KARL MEYER Akademie GmbH

Michael Christinck
Stader Straße 55-63 · 21737 Wischhafen
Tel. +49 4770 801-530 · Fax +49 4770 801-538
E-Mail: akademie@karl-meyer.de

|  Stand: 15.10.2019