Karl Meyer AG  |  Home  |  Jobs & Karriere  |  Kontakt  |  Anfahrt  |  Suche  

Asbest für Einsteiger

Eintägige Einführung in die TRGS 519

Asbest ist ein natürlich vorkommendes Mineral, das bereits seit mehreren tausend Jahren von Menschen wegen seiner außergewöhnlichen Eigenschaften verwendet wird. In seiner industriellen Asbesthochphase wurden in Deutschland jährlich mehrere hunderttausend Tonnen Asbest verbaut oder in Produkten verarbeitet. Haupteinsatzgebiet waren Branchen, wie z.B. der Baubereich oder der Maschinenbau. Erst spät erkannte man, dass Asbest krank macht oder sogar tötet.

In Deutschland ist heute die Verwendung von Asbest und asbesthaltigen Produkten weitgehend verboten. Die Restriktionen verhindern zwar die Verbreitung neuer Asbestprodukte, sie wirken jedoch nicht, wenn Asbest bereits vorhanden ist.

Eine der früher so hochgeschätzen Eigenschaften von Asbest ist seine nahezu unbegrenzte Haltbarkeit. Asbest verrottet nicht und kommt deshalb auch heute noch in riesigen Mengen in älteren Gebäuden, Maschinen und Apparaten vor. Das Risiko, mit Asbest in Kontakt zu kommen, ist daher auch heute noch hoch.

Die extrem lange Zeit zwischen den eingeatmeten Asbestfasern und z.B. Lungenkrebs, als eine der möglichen Auswirkungen, verhindert jede natürliche Reaktionsmöglichkeit auf die Asbestgefahr. Stellen Sie sich vor, nach einem Kontakt mit elektrischen Strom, erfolgt der Stromschlag mit mehr als zehnjähriger Verspätung! Genau so wirkt Asbest.

Die besonderen Eigenschaften von Asbest:

   •  Ist in großen Mengen in der Umwelt vorhanden
   •  Ist fast unbegrenzt haltbar
   •  Ist als asbesthaltiges Produkt oder auch in Reinform für den Laien nur schwer erkennbar
   •  Ist als Asbestfaser in der Luft nicht sichtbar
   •  Fehlende eindeutige Warnreaktion des Körpers bei Kontakt mit Asbest
   •  Ausbruch der asbesthaltigen Krankheit erst nach Jahren bis Jahrzehnten
   •  Zumeist tödlicher Krankheitsverlauf

Diese Punkte sollten Grund genug sein, sich näher über Asbest zu informieren.

Sicherheitstechnische Schutzmaßnahmen für den Umgang mit Asbest sind in den Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 519 erfasst.

Um sich selbst oder Dritte nicht zu gefährden, sollten erforderliche Asbestmontagen oder -sanierungen nur von Fachfirmen, die von der zuständigen Behörde zur Durchführung dieser Arbeiten zugelassen worden sind und einen Sachkundenachweis nach TRGS 519, Anlage 3 oder Anlage 4 haben, vorgenommen werden.


Inhalte:

  Was ist Asbest und was macht seine Gefährlichkeit aus?
  Wie sieht Asbest aus und woran kann ich Asbestprodukte erkennen?
  Wo kann ich mit Asbest in Berührung kommen?
  Wer ist durch Asbest besonders gefährdet?
  Ich habe den Verdacht eines Asbestproblems - was kann ich tun?
  Einführung in die Vorgaben der technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS 519)


Referent:

Herr Dr. Uwe Koop, buk Behrends und Koop, Umwelt-Ingenieure

 

Teilnahmegebühren:

398,00 EUR zzgl. MwSt.
inkl. Verpflegung und ausführlicher Seminarunterlagen


Termin 2019:

04. Dezember 2019
     von 9:00 bis 17:00 Uhr


Termine 2020:

11. März 2020

05. August 2020

11. November 2020
     von 9:00 bis 17:00 Uhr


Ort:

Schulungszentrum KARL MEYER Akademie GmbH
Ellerholzweg 18-28, 21107 Hamburg

Ansprechpartner:

KARL MEYER Akademie GmbH

Michael Christinck
Stader Straße 55-63 · 21737 Wischhafen
Tel. +49 4770 801-530 · Fax +49 4770 801-538
E-Mail: akademie@karl-meyer.de

|  Stand: 10.05.2019